Gartenprojekt: Unsere Kräuterspirale

Am Wochenende ist sie fertig geworden.

Unsere Kräuterspirale.

Leider wissen wir nicht mehr so genau, wo wir die Idee her haben, vielleicht war es ein Buch, ein Blog, keine Ahnung. Ich weiß nur, dass ich noch nie eine “real” gesehen habe um dennoch zu wissen: Das will ich haben. Da unser Grund und Boden im mitteldeutschen Muschelkalk liegt und unsere Krume eigentlich hochwertig, aber durch den Hausbau nicht mehr vorhanden ist, müssen wir im Garten eh “improvisieren” – oder für hunderte Euro Mutterboden bringen lassen. Letzteres ist eine Nicht-Option, also kommen wir mit dem aus, was wir haben- Kalkstein, eine Gärtnerei, ein Baumarkt und deutlich unter 100€ Budget.

Um an leckere Tee- und Kochkräuter zu kommen, ist die Anlage einer Kräuterspirale demnach fast eine Notwendigkeit.

Hier sind ein paar Fakten, denn Anleitungen zum Bau einer Kräuterspirale gibt es bereits genug:

  • Die Mauerwände sind aus Lesesteinen von unserem Grundstück als Trockenmauer aufgeschichten worden.
  • Als Teich fungiert ein Maurerbottich mit Kies und einem alten Aquarienstein als Basis für die Uferzone
  • Der Durchmesser beträgt etwa 3m.
  • Kosten: Erde: 10€ und Kräuter : 50€
  • Aufwand: etwa 12 Arbeitsstunden incl. Steinelesen, auf Kante treten, halb einreissen, fluchen, neu schichten.
Kraeuterspirale, Herb spiral

Kräuterspirale

 

Hier habe ich euch noch ein paar Bilder vom Bau zusammengestellt:

This slideshow requires JavaScript.

 

Advertisements

One thought on “Gartenprojekt: Unsere Kräuterspirale

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s