Die verstrickte Dienstagsfrage 7/2014

Heute gibt es mal wieder eine Frage, die die Fadenwerkerin beim Wollschaf eingetütet hat, und zu der ich mich auch sinnvoll äußern kann.

Der Satz: “DAS geht ja mal gar nicht…”, der fällt ja auch unter StrickerINNEn, auch wenn wir ja sonst ein tolerantes  Völkchen sind.

Was habt Ihr denn so als absolutes  NO GO in Sachen Maschenwerk?

Habt Ihr eine Abneigung dagegen, Kaffeehausgardinen zu häkeln oder die berühmte Klorollenhülle?

Würdet Ihr NIEMALS auf den Wahnsinn verfallen, Socken zu stricken?

Hat sich da was in Vorlieben und Abneigungen geändert?

Hm, also das muss ich zwiespältig beantworten.

Im Moment würde ich nie freiwillig Socken stricken. Große Teile wie Pullover oder Jacken finde ich einfach praktischer und sinnvoller für uns, denn wir tragen Kleidung nicht jede Saison neu und mögen es, wenn die Leute in der Bahn nicht in den gleichen Klamotten herumlaufen wie wir.

Zudem finde ich es wichtig, wenn die Kinder mitbekommen, dass Kleidung etwas wertvolles ist, die Produktion aufwändig und (in unserem Fall) auf die Bedürfnisse des Trägers zugeschnitten.

Also stricke ich “große” Dinge.

Zudem gehen Socken bei uns immer verloren. Und in Wollsocken rutscht man auf unserer Treppe aus.

Dennoch würde ich nie kategorisch ausschließen, dass ich jemals Socken stricke. Oder Lace. Im Moment reizt es mich nur nicht. Ich habe auch keine Lust, Häkeltiere zu schaffen. Das macht der Kopfstand nämlich viel zu schön :*

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s